Home
Selbstverständnis
Lebensstil
Auftrag
Mitleben
Diakonisse werden
Unsere Geschichte
Suchen + Finden
Suchtkranke Frauen
Gebetsanliegen
Kontakt
Sendung

Als Diakonissen fragen wir nach dem Willen Gottes und tun, was wir verstanden haben. Dabei hören wir auf Gott, auf sein Wort, auf die Mitschwestern und vertrauen uns der Führung des Heiligen Geistes an. Das bedeutet keine Einengung, denn wir orientieren uns damit an Jesus Christus. Er war frei zum Gehorsam und hat den Willen Gottes, seines Vaters, getan. Besseres können auch wir nicht tun – und weniger ist zu wenig.

Wir nehmen wahr, dass in unserer Zeit häufig der Wunsch zur vollständigen Selbstbestimmung das Miteinander behindert oder gar zerstört. Wir wollen mit unserer Sendungsbereitschaft ein Zeichen für eine andere Lebensmöglichkeit setzen. Das kann konkret den Umgang miteinander, die alltägliche Lebensgestaltung und auch schwerwiegende Entscheidungen wie berufliche Tätigkeiten und Einsatzorte betreffen.

Sendung, z. B. in ein berufliches Aufgabenbebiet, geschieht bei uns immer reflektiert und im Dialog mit der Leitung. Es ist niemals Gehorsam „ohne nachzudenken“.
Wir sind aber auch bereit, Entscheidungen unserer Leitung anzunehmen. Manchmal kann es dann nötig sein, eigene Interessen zurückzustellen, weil wir als Einzelne auch Verantwortung für das Ganze tragen.

Wer wir sind
Sendung
Wie wir leben und wohnen
Verbindlichkeit
Leitung