Home
Selbstverständnis
Lebensstil
Auftrag
Mitleben
Diakonisse werden
Unsere Geschichte
Suchen + Finden
Suchtkranke Frauen
Gebetsanliegen
Kontakt
Neuer Aufbruch

Wir erlebten, dass es immer schwerer wurde, Diakonie als vom Evangelium bestimmte und geprägte Sozialarbeit so umzusetzen, dass Jesus Christus die Mitte ist. Dazu kam, dass immer weniger aktive Diakonissen in den Einrichtungen mitarbeiteten. Infolgedessen konnten wir als Schwesternschaft die großen Institutionen mit Hunderten von Betten und Tausenden von Mitarbeitenden nicht mehr prägen.

Diese Erkenntnis hat - neben anderen Gründen - in unserer Schwesternschaft dazu geführt, die Trägerschaft für die Einrichtungen Ende des Jahres 2001 abzugeben und uns einem noch andauernden Prozess der Neuorientierung zu stellen.
Die Abgabe der Trägerschaft führte dazu, dass wir uns neu fragen, wer wir als Schwesternschaft sind und wozu uns Gott heute beauftragt. Die immer neu diskutierte und jedes Mal spannende Frage ist, was die Menschen heute brauchen und was wir ihnen geben können.

Die Anfänge
Verwandtschaften
Neuer Aufbruch